Treffen mit den Kenntnissen - TLS-deutsch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Treffen mit den Kenntnissen

Information > Bildung aus der Zukunft
Treffen mit den Kenntnissen
Michail Schtschetinin
Dorf Tekos, Rußland

Michail Petrowitsch Schtschetinin ist Professor, Akademiemitglied der Russischen Akademie für Bildung, ein verdienter Lehrer Russlands. Sein ganzes Leben widmete er dem Schaffen des Bildungszentrums. Seine Leistungen sind sowohl in seiner Heimat, als auch im Ausland anerkannt. Mehrmals wurde ihm der Titel „Mensch des Jahres“ im Bildungsbereich verliehen. Die Weltorganisation UNESKO zeichnete dreimal das, von ihm entwickelte Bildungssystem, als das Beste in der Welt aus und trug den Namen von Schtschetinin in die Liste der größten Leute des Jahrtausends ein.
 
* * *

Der Direktor des Bildungszentrums - Michail Petrowitsch Schtschetinin beantwortete unsere Fragen:
 
-  Was geschieht eigentlich hier, Michail Petrowitsch?
 
- Hier geschieht hauptsächlich ein Versuch, sich zu treffen. Wenn das Treffen gelingt, so haben die Kinder die Aufgabe zu erfüllen, das 11 Jahre dauernde Mathematik-Programm der Mittelschule, im Laufe von 10 Tagen zu erlernen. Das geschieht nur  in dem Fall, wenn die Lernenden es schaffen, Jenen offen zu begegnen, die diese Kenntnisse beherrschen. Das hängt von den offenen, unmittelbaren Beziehungen ab, durch welche beim Kontakt die Informationen der  Feldstrukturen voneinander abgelesen werden. Alle wissen, warum Liebende einander bei den ersten Worten verstehen, es reicht ein Blick, ein Gedanke.
 

* * *
 
Sehr wichtig ist - ohne einen Gedanken zu bleiben, dass die Kinder nichts wüssten. Wenn jemand von den Erklärenden denken würde, dass sie nichts wissen, dann werden die Lernenden bei ihm nichts wissen. Die Hauptsache ist, sie in die Beziehungen betreffs der Lösung einer Aufgabe miteinzubeziehen; das Erlernen erfolgt dann wie von selbst. Um die Aufmerksamkeit nicht auf die Ausbildung und auf das Behalten von Lernstoff zu konzentrieren, muss man zur Lösung der Aufgaben kommen. Dies geschieht, indem ihre Gedanken davon abgelenkt werden, dass sie lernen und sie somit ihre Gedanken nur auf die Lösung der Aufgaben richten. Dadurch denken sie bei der Zusammenarbeit nicht daran, wer von ihnen der Lernende und wer der Lehrende ist. Sie sind Mitarbeiter und erwerben im Prozess der Lösung einer Aufgabe die nötigen Kenntnisse - die tatsächlich „nur“ Erinnerungen an das Vergessene sind. Der Mensch weiß vom Anfang an Alles, da jeder einen Gottesfunken in sich hat!
 

* * *
 
Sie lernen nichts anderes, als die Seele desjenigen Menschen zu verstehen, mit dem sie zusammen arbeiten. Nicht die Mathematik braucht man hier, sondern den Menschen, der die Mathematik begreift. Und nicht die Mathematik in sich, sondern die Bewegung zur Wahrheit. Diese Aufgabe ist für die Menschheit, die Weltordnung, die Heimat notwendig. Je umfangreicher das Motiv ist, desto erfolgreicher ist der Prozess des Herankommens an die Kenntnisse.  
 

* * *
 
Hier soll keine Korrektur geschehen. Das Wort „falsch“ fehlt überhaupt. Anstatt dessen werden Hinweise, wie „vielleicht auf solche Weise“ oder „vielleicht unter anderem Blickwinkel…“ gegeben. Und so befindet sich der Mensch in einer aufnahmefähigen Strömung; es gibt keine Hindernisse und er bewegt sich sehr schnell zum Ziel.
 

* * *

-  Was empfehlen Sie in der Erziehung der Kinder, womit sollte man anfangen?
 
-  Sobald das Kind mit seinen Händchen etwas pflanzen kann, bringen Sie ihm unbedingt bei, dass es etwas pflanzt, was Werte schafft, welche die Lebensqualität erhöhen. Und gehen Sie von großen Maßstäben aus – für die Heimat, für die ganze Menschheit.Öffnen Sie für das Kind die Horizonte seines kosmischen Wesens.


* * *

Dieser Artikel ist in der Zeitschrift Nr. 5 veröffentlicht. Sie können den Inhalt der Zeitschrift und kurze Ankündigungen von Artikeln lesen.
Jede Zeitschrift enthält Artikel, die sich harmonisch ergänzen. Diese Harmonie werden Sie sofort spüren, sobald Sie die Zeitschrift in die Hand nemmen. Zeitschriften können in unserem Online-Shop gekauft werden.
Die Zeitschrift "Der Raum von Liebe und Licht" ist ein wichtiger Informationsteil des Projekts "Bildung aus der Zukunft".

 




 
Stats
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü